© ket4up / Fotolia &
© Renáta Sedmáková / Fotolia

Energy BrainBlog

Blog by Energy Brainpool GmbH & Co. KG

Kategorie: News (Seite 1 von 3)

Das deutsche Klimaschutzprogramm 2030 (III): Die Sektoren Gebäude und Verkehr

© Petair/Fotolia

In den ersten beiden Teilen haben wir die CO2-Minderungsziele sowie das System der CO2-Bepreisung in den Sektoren Verkehr und Wärme betrachtet. Dieser dritte und letzte Teil nimmt die sektorenbezogenen Maßnahmen unter die Lupe. Insbesondere die Förderprogramme für Privatpersonen und Unternehmen in den Sektoren Gebäude und Verkehr sind hier von Bedeutung.


Artikel lesen »

Das deutsche Klimaschutzprogramm 2030 (II): CO2-Preis und der Energiesektor

Abbildung 2: Emissionsziel im Energiesektor und übergeordnete Maßnahmen im Klimapaket 2030 (Quelle: Bundesregierung)
© Bundesregierung

In diesem zweiten Beitrag zum Klimaschutzprogramm 2030 analysieren wir die zusätzliche CO2-Bepreisung und die Maßnahmen für den Energiesektor. Ab dem Jahr 2021 soll in Deutschland ein CO2-Preis in Höhe von 10 EUR/Tonne für die Sektoren Verkehr und Gebäude gelten. Dieser soll bis 2025 auf 35 EUR/Tonne ansteigen. Für den Ausbau der erneuerbaren Energien gelten ebenfalls neue Regelungen.


Artikel lesen »

Das deutsche Klimaschutzprogramm 2030 (I): Ziele und Maßnahmen des Klimapakets

Abbildung 1: Minderungsziele Deutschlands bis 2030 nach Klimaschutzplan 2050 (Quelle: Umweltbundesamt)
© Umweltbundesamt

Am Freitag, den 20. September 2019 hat sich das Klimakabinett auf die Leitlinien der deutschen Klimapolitik für das kommende Jahrzehnt geeinigt. Kernthema war die zusätzliche CO2-Bepreisung in den Sektoren Mobilität und Wärme. In drei Beiträgen analysieren wir das Klimaschutzprogramm 2030. Dieser erste Beitrag beschreibt die CO2-Minderungsziele, die Struktur und die allgemeinen Maßnahmen des Klimapakets. In zwei weiteren Beiträgen untersuchen wir das Programm detailliert.


Artikel lesen »

Der Energiemarkt in China in 2018 im Überblick

Abbildung 1: Entwicklung der installierten Leistung von Wasser-, und Windkraft und Solar in China sowie Kapazitätsziele in 2020
© China Energy Portal

Das vergangene Jahr war erneut ein gutes Jahr für den Photovoltaik-Ausbau in China, mit nun 175 GW installierter Kapazität. Auch der Gesamtstromverbrauch wuchs deutlich um 540 TWh. Hierdurch wurde die Zunahme im Bereich der erneuerbaren Energien im Erzeugungsmix ausgeglichen, während thermische, fossil-befeuerte Kraftwerke ebenfalls mehr Strom erzeugten. LNG soll zukünftig eine zentrale Rolle bei der Deckung des chinesischen Gasverbrauchs spielen.


Artikel lesen »

Jamaika und die Kohle – Strommarkt 2.0 besteht Funktionstest

Verlauf der Strompreis (Phelix DE, Base, Year Future, Last Price) für die Jahre 2019 und 2020
© Energy Brainpool

„Jamaika im Kohle-Dilemma“, „Schwarz-Grüner Krach um Kohle“, „Kohleausstieg ist das Tabuwort der Jamaika-Debatte“. Während der Sondierungsgespräche zu einer möglichen Jamaika-Koalition war der von den Grünen geforderte Kohleausstieg ein zentraler Punkt. Wie hat der Strommarkt darauf reagiert? Lässt sich das Ringen um (nicht) stillzulegende Kohlekapazitäten am Strompreis ablesen? Und was sagt das über den Energy-Only-Market aus?


Artikel lesen »

PV schlägt Wind in gemeinsamer Ausschreibung

Solar energy (ecosetter)
© ecosetter

Die Ergebnisse der ersten gemeinsamen Ausschreibungen von Onshore-Windenergie-Anlagen und Solaranlagen liegen vor. Photovoltaik hat alle Zuschläge erhalten, während die Windenergie leer ausging.

 


Artikel lesen »

Es geht wieder aufwärts! – die Ergebnisse der 4. Windausschreibung und was sie bedeuten

Ergebnisse 4. Windausschreibung
© Energy Brainpool

Die Ergebnisse der vierten Windausschreibung sorgen wieder für ein wenig Erleichterung. Der massive Preisverfall der letzten Windausschreibungen wurde durch die neuen Ausschreibungsregeln gestoppt. Das Preisniveau der ersten Ausschreibung aus dem Jahr 2017 ist somit fast wieder erreicht.


Artikel lesen »

PPAs – Meistgenanntes Thema auf der E-world 2018

Energy BrainWords
© Energy Brainpool

Kein Thema wurde am Energy Brainpool-Stand so häufig diskutiert wie Power Purchase Agreements (PPAs). Dabei handelt es sich um das momentan wahrscheinlichste Vermarktungsprinzip für Anlagen, die entweder ab 2021 keine finanzielle Förderung aus dem EEG mehr erhalten (Ü-21-Anlagen) oder aber für solche Anlagen, die künftig ohne finanzielle Förderung  gebaut werden. Fragen Sie sich, was ein PPA ist, welche Ausgestaltungsoptionen existieren und wie diese Verträge wirtschaftlich bewertet werden können? Dann empfehlen wir Ihnen unser „frisches“ White Paper zu dem Thema. Warum das Thema gerade jetzt in die deutsche Energiebranche zurückkehrt und welche Entwicklung Energy Brainpool für die nächsten Jahre erwartet, erfahren Sie in diesem Blogbeitrag.


Artikel lesen »

Ältere Beiträge