© ket4up / Fotolia &
© Renáta Sedmáková / Fotolia

Energy BrainBlog

Blog by Energy Brainpool GmbH & Co. KG

Schlagwort: Preise (Seite 1 von 8)

EU Energy Outlook 2050 – Wie entwickelt sich Europa in den nächsten 30 Jahren?

Abbildung 1: installierte Erzeugungskapazitäten in EU-28 (zzgl. NO und CH) nach Energieträger, Quelle: Energy Brainpool, „Energy, transport and GHG emissions Trends to 2050 – Reference Scenario 2016“ [1], “TYNDP 2018” [4]
© Energy Brainpool

Mit dem aktuellen „EU Energy Outlook 2050“ zeigt Energy Brainpool langfristige Trends in Europa auf. Das europäische Energiesystem wird sich in den kommenden Jahrzehnten stark verändern. Der Klimawandel und ein in die Jahre gekommener Kraftwerkspark zwingen die Europäische Union und viele Länder dazu, ihre Energiepolitik umzustellen. Was bedeuten diese Entwicklungen für die Strompreise und Erlöspotenziale für Photovoltaik und Wind?


Artikel lesen »

Wirkung der volatilen CO2-Preise auf den Strompreis – was bringt die Zukunft?

Graphische Darstellung des Fuel-Switches [Quelle: Eigene Darstellung nach Montel, EEX]
© Energy Brainpool

Die europäischen CO2-Preise haben sich im Jahr 2018 sehr dynamisch entwickelt. Sie stiegen im September zwischenzeitlich auf über 25 EUR/Tonne, um dann innerhalb weniger Tage wieder stark zu fallen. Doch auch in den vergangenen Jahren schwankten die Preise erheblich. Wie wirkt sich dies auf den Strompreis aus? Und was erwartet uns in Zukunft, vor allem mit Blick auf die vierte Phase des ETS (Emissions Trading System)? Gastautor: Michael Claußner (Junior Expert bei Energy Brainpool)


Artikel lesen »

Quo vadis erneuerbare Energien und Kohle? Der November 2018 im Rückblick

Durchschnittlichert Zuschlagswert für Ausschreibungen für Onshore Wind und Solar in Deutschland in 2018
© Energy Brainpool

Der Gesetzgeber hat das Energiesammelgesetz mit einiger Verspätung beschlossen. Es enthält wichtige Änderungen für die kommende Zeit. Neue Erkenntnisse gibt es ebenfalls bei der Kohlekommission. Am langen Ende gingen die Preise, getrieben von weltwirtschaftlichen Unsicherheiten, erst nach unten. Zum Ende November fingen sich die Preise wieder.


Artikel lesen »

Stabiles Niveau im Energiemarkt – der Oktober 2018 im Rückblick

© Energy Brainpool

Die gemeinsame Preiszone zwischen Deutschland und Österreich ist getrennt. Wie zu erwarten war: Die Strompreise im Alpenland sind darauf hin gestiegen. Die Konditionen der Sonderausschreibungen für erneuerbare Energien sind veröffentlicht. Während die Ausschreibungen für Oktober zu höheren Zuschlagswerten führten. Dass die EEG-Umlage für 2019 niedriger liegt als in 2018, hat vor allem mit den gestiegenen Preisen am Strommarkt zu tun.


Artikel lesen »

E-Mobilität in Deutschland (II): Problemfeld Ladestationen und Tarife?

Elektroauto an Ladestation (Quelle: Pixabay/geralt)
© Pixabay: geralt

Wie kommt es, dass der Anteil der Neuzulassungen von Elektrofahrzeugen im Vergleich zu Verbrennern so gering ist? Das Wort „Reichweitenangst“ macht noch immer die Runde. Und auch Benutzerunfreundlichkeit im Dschungel aus Ladekarten und Tarifen wird immer wieder beklagt. Doch ist die Sorge des Nicht-Ankommens gerechtfertigt? Und welche Lösungen gibt es, um das Handling beim Ladevorgang zu vereinfachen? Dies alles im zweiten Teil unsere Serie zur E-Mobilität.


Artikel lesen »

Politische Ankündigungen und hohe Preise – der September 2018 im Rückblick

© Energy Brainpool

Der September 2018 hat es in sich: Hochpreise bei den Commodities mit anschließender Berichtigung, sowie eine Reihe von politischen Ankündigungen auf Ebene der EU und Deutschland. Außerdem: Totgesagte leben länger – die Blockchain-Technologie steht noch nicht am Ende.


Artikel lesen »

Use Case Polen: PPAs als Instrument der Preisabsicherung

© Energy Brainpool

Derzeit steigen die Großhandelspreise für Strom. Diese Entwicklung ist besonders stark in Polen ausgeprägt. Hier zeigte sich der alte polnische Kraftwerkspark schon in der Vergangenheit (z. B. August 2015) in Situationen der Knappheit  nicht in der Lage, die ganze Stromnachfrage zu decken. Wo die Nachfrage hoch ist, da folgt der Preis.


Artikel lesen »

Höchstwerte und Rekorde überall – der August 2018 im Rückblick

© Montel

Bestimmendes Thema für die Energiewirtschaft im August 2018 waren die Rekordtemperaturen. Zusammen mit neuen Höchstpreisen für CO2-Zertifikate von über 20 EUR/Tonne beflügelte die Hitze die Strompreise regelrecht. Es scheint, als würden höhere Preise von Commodities und Strom das neue „Normal“ zu werden.


Artikel lesen »

Ältere Beiträge