© ket4up / Fotolia &
© Renáta Sedmáková / Fotolia

Energy BrainBlog

Blog by Energy Brainpool GmbH & Co. KG

Schlagwort: Strommarkt (Seite 1 von 14)

PPAs und der neue Netzentwicklungsplan – der Februar 2019 im Rückblick

© Übertragungsnetzbetreiber

PPAs und förderfreie Erneuerbare werden in den kommenden Jahren auch in Deutschland kommen. Dies wurde Februar 2019 klar. Außerdem haben die Übertragungsnetzbetreiber den ersten Entwurf des Netzentwicklungsplans 2030 veröffentlicht. Der Netzausbau wird demnach teurer. Während die Zuschlagswerte für PV in Wind in der ersten Ausschreibung in 2019 hoch blieben, gaben die langfristigen Preise am Terminmarkt im Februar nach.


Artikel lesen »

Der Energiemarkt in China in 2018 im Überblick

Abbildung 1: Entwicklung der installierten Leistung von Wasser-, und Windkraft und Solar in China sowie Kapazitätsziele in 2020
© China Energy Portal

Das vergangene Jahr war erneut ein gutes Jahr für den Photovoltaik-Ausbau in China, mit nun 175 GW installierter Kapazität. Auch der Gesamtstromverbrauch wuchs deutlich um 540 TWh. Hierdurch wurde die Zunahme im Bereich der erneuerbaren Energien im Erzeugungsmix ausgeglichen, während thermische, fossil-befeuerte Kraftwerke ebenfalls mehr Strom erzeugten. LNG soll zukünftig eine zentrale Rolle bei der Deckung des chinesischen Gasverbrauchs spielen.


Artikel lesen »

Wie verliefen die EEG-Ausschreibungen in 2018? Ein Rückblick auf technologieübergreifende Ausschreibungen, Onshore-Windenergie und Biomasse – Teil 2

© Andreas Glücklhorn/Unsplash

Im zweiten Teil unseres Rückblicks auf die EEG-Ausschreibungen des Jahres 2018 dreht sich alles um technologieübergreifende Ausschreibungen, Onshore-Windenergie und Biomasse. In Teil 1 haben wir uns mit den PV-Ausschreibungen und der Onshore-Windenergie beschäftigt.


Artikel lesen »

Wie verliefen die EEG-Ausschreibungen in 2018? Ein Rückblick auf Wind- und Solarausschreibungen – Teil 1

© Andreas Glücklhorn/Unsplash

In zwei Beiträgen blicken wir zurück auf die EEG-Ausschreibungen des Jahres 2018. Welche Erkenntnisse haben die Ausschreibungen gebracht und was erwarten wir für 2019? In Teil 1 beginnen wir mit den zwei Technologien, die die Säule unserer zukünftigen Stromversorgung bilden sollen: Photovoltaik (PV) und Onshore-Windenergie. In Teil 2 beschäftigen wir uns mit den technologieübergreifenden Ausschreibungen, Offshore-Windenergie und Biomasse. Eine kleine Einführung zum Thema Ausschreibungsdesign finden Sie am Ende des Artikels.


Artikel lesen »

Endjahresspurt im Energiemarkt? Der Dezember 2018 im Rückblick

Abbildung 1: Veränderung des Primärenergieverbrauchs in Deutschland in 2018 gegenüber 2017 in Prozent
© Entso-E/Energy Brainpool

Durch den COP24-Gipfel im polnischen Kattowitz stand der Klimaschutz im Dezember 2018 im Mittelpunkt. Dazu passend: Deutschland verbrauchte im Jahr 2018 weniger Energie. Die Energieeffizienz im Gebäudesektor lässt allerdings noch zu wünschen übrig, auch wenn das Gebäudeenergiegesetz kommt. Ebenso stockte der Ausbau der Windenergie in 2018, während er bei Photovoltaik (PV) zunahm. Die Preise haben sich im Dezember 2018 teilweise wieder stabilisiert.


Artikel lesen »

Stabiles Niveau im Energiemarkt – der Oktober 2018 im Rückblick

© Energy Brainpool

Die gemeinsame Preiszone zwischen Deutschland und Österreich ist getrennt. Wie zu erwarten war: Die Strompreise im Alpenland sind darauf hin gestiegen. Die Konditionen der Sonderausschreibungen für erneuerbare Energien sind veröffentlicht. Während die Ausschreibungen für Oktober zu höheren Zuschlagswerten führten. Dass die EEG-Umlage für 2019 niedriger liegt als in 2018, hat vor allem mit den gestiegenen Preisen am Strommarkt zu tun.


Artikel lesen »

Politische Ankündigungen und hohe Preise – der September 2018 im Rückblick

© Entso-E/Energy Brainpool

Der September 2018 hat es in sich: Hochpreise bei den Commodities mit anschließender Berichtigung, sowie eine Reihe von politischen Ankündigungen auf Ebene der EU und Deutschland. Außerdem: Totgesagte leben länger – die Blockchain-Technologie steht noch nicht am Ende.


Artikel lesen »

Use Case Polen: PPAs als Instrument der Preisabsicherung

© Energy Brainpool

Derzeit steigen die Großhandelspreise für Strom. Diese Entwicklung ist besonders stark in Polen ausgeprägt. Hier zeigte sich der alte polnische Kraftwerkspark schon in der Vergangenheit (z. B. August 2015) in Situationen der Knappheit  nicht in der Lage, die ganze Stromnachfrage zu decken. Wo die Nachfrage hoch ist, da folgt der Preis.


Artikel lesen »

Ältere Beiträge