© ket4up / Fotolia &
© Renáta Sedmáková / Fotolia

Energy BrainBlog

Blog by Energy Brainpool GmbH & Co. KG

Schlagwort: Strommarkt (Seite 2 von 12)

Energiemarkt Review – September 2017

Der September 2017 brachte eine wahre Strompreisrallye am Terminmarkt. Weiterhin wurde klar, dass die Biomasse zumindest für die Ausschreibungen ein Auslaufmodell ist. Anwendungen von Blockchain treten hingegen stärker auf, wie TenneT, IBM und Sonnen beweisen. Die Ziele für die erneuerbaren Energien bis 2020 rücken wohl auch…


Artikel lesen »

Digitalisierung, Automatisierung und Blockchain – Wo liegt die Disruption?

Die Wertschöpfungskette in der Energiewirtschaft ist nicht mehr traditionell linear, sondern zunehmend zirkular. Diese Entwicklung und neue Geschäftsmodelle „behind-the-meter“, also hinter dem Zählpunkt, treiben Ideen zur Digitalisierung und der Anwendung von Blockchain voran.


Artikel lesen »

Neues White Paper zur wirkungsvollen Höhe eines CO2-Mindestpreises

Pressemitteilung vom 27. September 2017: Energy Brainpool, der unabhängige Energiemarkt-Experte aus Berlin, gibt ein neues White Paper mit dem Titel „Wie hoch muss ein wirkungsvoller CO2-Preis sein?“ heraus. Die Analysten untersuchen die Frage des Preisniveaus, um den Einsatz von Kraftwerken im Strommarkt effizient und kurzfristig planen zu können und damit die Emissionen der Stromproduktion zu verändern.


Artikel lesen »

Wie hoch muss ein wirkungsvoller CO2-Preis sein?

Die Voraussetzung für das Erreichen der im Zuge der UN-Klimakonferenz in Paris beschlossenen  Klimaziele ist eine weltweite Senkung der Treibhausgasemissionen. Ein marktnaher Mechanismus zur Zielerreichung ist, der Emission von klimaaktiven Gasen einen wirkungsvollen Preis zu geben. Dieser kann kurzfristig den Kraftwerkseinsatz emissionsarmer Gaskraftwerke begünstigen und …


Artikel lesen »

4. Smart-Grid-Fachtagung: Die Rolle der Blockchain bei der Gestaltung von intelligenten Netzen

© Peter Kirchhoff / pixelio.de

Die Blockchain-Technologie hat das Potenzial Geschäftsprozesse und -modelle in der Energiewirtschaft radikal zu verändern. Über ihre Rolle bei der Gestaltung von Smart-Grids spricht Tobias Kurth bei der vierten Smart-Grid-Fachtagung in Minden, die vom 27. bis 28. September 2017 stattfindet.


Artikel lesen »

Erneut negative Strompreise am Markt

Am Montag, den 11. September 2017 traf eine hohe Stromerzeugung aus Windkraftanlagen auf eine niedrige Nachfrage. In der Nacht  über einen Zeitraum von vier Stunden traten negative Strompreise auf. Die Erzeugungsmengen sind dabei nicht vom §51 EEG 2017 betroffen. Damit steigt die Anzahl negativer Preise auf…


Artikel lesen »

Ex-Post Analyse August 2017 – Vermarktungswerte und -erlöse Wind und Solar

Trotz eines leichten Rückgangs der Erzeugung aus fluktuierenden erneuerbaren Energien (feE) von rund 3 Prozent fiel der Baseloadpreis im August in Deutschland um rund 2,2 EUR/MWh im Vergleich zum Vormonat. Grund hierfür war die…


Artikel lesen »

Beim Strompreis kommt’s auf den Kohlepreis an!

Abbildung 1 - Tagesnotierungen für Strom, Clean Gas und Clean Coal (Frontjahre)

Der Strompreis, ob am Termin- oder Spotmarkt, ist abhängig von verschiedenen Faktoren. Dazu zählen die (erwartete) Nachfrage, die verfügbaren Kraftwerke (erneuerbar und konventionell) und die kurzfristigen Brennstoffkosten der eingesetzten Kraftwerke. Besonders stark beeinflussen diejenigen Kraftwerke den Strompreis, die entlang der Merit-Order gerade noch zur Deckung der Nachfrage benötigt werden. In der Regel sind es Steinkohle- und Gaskraftwerke, die die Preise setzen.


Artikel lesen »

Ältere Beiträge Neuere Beiträge