© ket4up / Fotolia &
© Renáta Sedmáková / Fotolia

Energy BrainBlog

Blog by Energy Brainpool GmbH & Co. KG

Kategorie: Studie

Kernkraft in Osteuropa – Wie sehen steuerbare erneuerbare Alternativen aus?

© Energy Brainpool

Neue Kernkraftwerke mit einer Gesamtleistung von 15,6 GW sind in Polen, der Slowakei, Tschechien und Ungarn (Visegrád-Gruppe „V4“) geplant. Sie sollen die Versorgung sichern und gleichzeitig unabhängiger machen von fossilen Importen. Kernenergiegegner argumentieren gegen die Pläne anhand sicherheitstechnischer Bedenken sowie negativer Umweltauswirkungen. Energy Brainpool nimmt in einer aktuellen Studie im Auftrag von Greenpeace Energy eG die energiewirtschaftliche Perspektive unter die Lupe.


Artikel lesen »

Was bewirkt eine nationale CO2-Steuer im Strommarkt?

Ein Knackpunkt der jüngst gescheiterten Sondierungsgespräche für eine Jamaika-Koalition war der Klimaschutz. Der Kohleausstieg durch das Stilllegen von Kraftwerken stand dabei ebenso zur Debatte wie die Einführung einer CO2-Steuer. Deutschland hat sich zum Ziel gesetzt, die Emissionen um 40 Prozent zu reduzieren gegenüber 1990 bis zum Jahr 2020. Eine CO2-Steuer in Höhe von 10 EUR/t CO2 bis 75 EUR/t CO2 ist ein effektives Instrument, um dieses nationale Emissionsziel in der Energiewirtschaft zu erreichen.


Artikel lesen »

Kohleausstieg – Stilllegung von über 16 GW bis 2020 möglich

© Energy Brainpool

Im Auftrag von Greenpeace e. V. hat Energy Brainpool in einer Kurzanalyse die Stilllegung von Kohlekapazitäten bewertet. Um die Klimaziele von 2020 zu erreichen, müssen sowohl zusätzliche Braun- und Steinkohlekapazitäten stillgelegt werden. Wie sich diese Abschaltungen auf die Versorgungssicherheit und noch mögliche Emissions- und Stromkontingente für Kohlekraftwerke auswirkt, lesen Sie in diesem Artikel.


Artikel lesen »

Neue Studie: Klimaschutz durch Kohleausstieg

In einer neuen Studie im Auftrag von Greenpeace e. V. hat Energy Brainpool einen Kohleausstiegspfad skizziert. Der Entwurf zeigt, wie die Klimaziele erreicht werden können und gleichzeitigt die Versorgung sicher gestaltet sein kann. Zur Senkung der Kosten im Gesamtsystem ist auf der einen Seite ein enormer Zubau der mittlerweile günstigsten Stromerzeugung aus Wind und Solar notwendig. Um auf der anderen Seite die Versorgung abzusichern, müssen auch neue Gaskraftwerke gebaut werden. Zusätzlich braucht es Grenzkuppelkapazitäten und Flexibilitätsoptionen.


Artikel lesen »

Analyse der Stromversorgung in China macht Ausbau der Erneuerbaren deutlich

In einer Analyse für Agora Energiewende und das China National Renewable Energy Centre (CNREC) hat Energy Brainpool die Stromversorgung Chinas untersucht. Deutlich wurde, dass sich das Stromsystem in einer rapiden Umstellungsphase befindet. Die Stromversorgung in China wird trotz einer insgesamt steigenden Stromproduktion effizienter und sauberer. Dank der zunehmend regenerativen Versorgung stagnieren die CO2-Emissionen seit 2013.


Artikel lesen »

Neue Studie: Versorgungssicherheit in einer kalten Dunkelflaute ist klimaneutral und zu adäquaten Kosten möglich

Durch den Vergleich verschiedener modellierter Wetterjahre hat Energy Brainpool in der von Greenpeace Energy eG beauftragten Studie die Problematik einer lang anhaltenden kalten Dunkelflaute untersucht.


Artikel lesen »

...
44