Die Nationale Energieadministration Chinas hat den Nationalen Windenergie Entwicklungsplan 2016 veröffentlicht.

Windrad

Mit offizieller Zustimmung der NEA bringt Chinas Nationaler Windenergie Entwicklungsplan 2016 ein Ausbauziel von 30.83 GW an neuen Windenergiekapazitäten auf den Tisch. Die beträchtlichen Abregelungsraten von Windenergie in den Provinzen Jilin, Innere Mongolei, Gansu, Ningxia und Xinjiang im letzten Jahr führten dazu, dass diesen Regionen keine neuen Windausbaukapazitäten zugewiesen wurden. Auch wenn die im Jahr 2015 zugebaute Leistung von Windenergie auf einem Rekordhoch von 30.5 GW lag, ist das diesjährige Ziel noch höher angesetzt.

Im Nationalen Windenergie Entwicklungsplan fordert die NEA auch insbesondere die Netzbetreiber dazu auf, eine aktive Zusammenarbeit mit Projektierern von Windenergieanlagen zu suchen. Dadurch sollen vor allem die zeitnahe Errichtung von Netzanschlüssen für neue Windparks ermöglicht werden.