© ket4up / Fotolia &
© Renáta Sedmáková / Fotolia

Energy BrainBlog

Blog by Energy Brainpool GmbH & Co. KG

Autor: Simon Göß (Seite 5 von 27)

Ein neues Jahr auch für die Energiewirtschaft? Der Januar 2019 im Rückblick

Zeitverlauf des Kohleausstiegs in Deutschland laut Kohlekommission (Quelle Energy Brainpool)
© Energy Brainpool/Montel

Im ersten Monat des neuen Jahres ging das Regionalnachweisregister online. Ihre heiße Phase durchlief die Kohlekommission und die Ergebnisse der monatelangen Kompromissfindung sind nun bekannt. Die Erzeugungsdaten für das Jahr 2018 zeigen vor allem: mehr erneuerbare und weniger fossile Energieträger. Auf der Preisseite zeigt sich am lange Ende der Einfluss des Kohleausstiegs nur bedingt.


Artikel lesen »

Endjahresspurt im Energiemarkt? Der Dezember 2018 im Rückblick

Abbildung 1: Veränderung des Primärenergieverbrauchs in Deutschland in 2018 gegenüber 2017 in Prozent
© Entso-E/Energy Brainpool

Durch den COP24-Gipfel im polnischen Kattowitz stand der Klimaschutz im Dezember 2018 im Mittelpunkt. Dazu passend: Deutschland verbrauchte im Jahr 2018 weniger Energie. Die Energieeffizienz im Gebäudesektor lässt allerdings noch zu wünschen übrig, auch wenn das Gebäudeenergiegesetz kommt. Ebenso stockte der Ausbau der Windenergie in 2018, während er bei Photovoltaik (PV) zunahm. Die Preise haben sich im Dezember 2018 teilweise wieder stabilisiert.


Artikel lesen »

Preiswende, CO2, PPAs und Kohlekommission: das Wichtigste aus der Energiebranche im Jahr 2018

Was bleibt vom Jahr 2018 in der Energiebranche? Sicherlich die steigenden Preise der Commodities, allen voran die der CO2-Zertifikate. Außerdem war das Thema PPAs für erneuerbare Energien in aller Munde. Der Gesetzgeber hat politische Entscheidungen in Deutschland vor allem in die Zukunft oder, im Fall des Ausstiegs aus der Kohleverstromung, in eine Kommission verlagert. Dies und mehr in unserem Jahresreview für 2018.


Artikel lesen »

Der Weltenergieausblick 2018: ja zu erneuerbaren Energien, nein zum Klima

World Energy Outlook 2018 (Quelle IEA)
© IEA

Die Internationale Energieagentur (IEA) veröffentlichte im November 2018 ihr jährliches Flaggschiff, den World Energy Outlook (WEO) 2018. Analysten und Politiker beobachten und nutzen die Szenarien der IEA für die zukünftige Energiewelt. Nur eines der Szenarien ist mit dem Pariser Klimaabkommen vereinbar: den Temperaturanstieg bis zum Ende des Jahrhunderts unter zwei Grad Celsius zu halten. Lesen Sie mehr über die wichtigsten Themen und Aspekte des diesjährigen WEO in diesem Blogartikel.


Artikel lesen »

Quo vadis erneuerbare Energien und Kohle? Der November 2018 im Rückblick

Durchschnittlichert Zuschlagswert für Ausschreibungen für Onshore Wind und Solar in Deutschland in 2018
© Energy Brainpool

Der Gesetzgeber hat das Energiesammelgesetz mit einiger Verspätung beschlossen. Es enthält wichtige Änderungen für die kommende Zeit. Neue Erkenntnisse gibt es ebenfalls bei der Kohlekommission. Am langen Ende gingen die Preise, getrieben von weltwirtschaftlichen Unsicherheiten, erst nach unten. Zum Ende November fingen sich die Preise wieder.


Artikel lesen »

E-Mobilität in Deutschland (III): Akteure rund um die Ladesäule

© Energy Brainpool

Wer sind die Akteure, die sich im Geschäft mit dem Laden von Elektroauto bewegen? Geht es um den reinen Ladesäulenbetrieb, kristallisieren sich zunächst drei Akteure heraus: der Charge Point Operator (CPO), der E-Mobilität Provider (EMP) und der Stromlieferant.


Artikel lesen »

Stabiles Niveau im Energiemarkt – der Oktober 2018 im Rückblick

© Energy Brainpool

Die gemeinsame Preiszone zwischen Deutschland und Österreich ist getrennt. Wie zu erwarten war: Die Strompreise im Alpenland sind darauf hin gestiegen. Die Konditionen der Sonderausschreibungen für erneuerbare Energien sind veröffentlicht. Während die Ausschreibungen für Oktober zu höheren Zuschlagswerten führten. Dass die EEG-Umlage für 2019 niedriger liegt als in 2018, hat vor allem mit den gestiegenen Preisen am Strommarkt zu tun.


Artikel lesen »

E-Mobilität in Deutschland (II): Problemfeld Ladestationen und Tarife?

Elektroauto an Ladestation (Quelle: Pixabay/geralt)
© Pixabay: geralt

Wie kommt es, dass der Anteil der Neuzulassungen von Elektrofahrzeugen im Vergleich zu Verbrennern so gering ist? Das Wort „Reichweitenangst“ macht noch immer die Runde. Und auch Benutzerunfreundlichkeit im Dschungel aus Ladekarten und Tarifen wird immer wieder beklagt. Doch ist die Sorge des Nicht-Ankommens gerechtfertigt? Und welche Lösungen gibt es, um das Handling beim Ladevorgang zu vereinfachen? Dies alles im zweiten Teil unsere Serie zur E-Mobilität.


Artikel lesen »

Ältere Beiträge Neuere Beiträge